Imago Level 2 Training

Advanced Imago Clinican

Mit dem “Ima­go Level II Trai­ning“ zum “Advan­ced Ima­go Cli­ni­can” 

Imago Level 2 Training

Die Inter­na­tio­na­le Ima­go Gesell­schaft (IRI) möch­te gern die Pro­fes­sio­na­li­tät und Kom­pe­tenz von zer­ti­fi­zier­ten Ima­go The­ra­peu­ten und The­ra­peu­tin­nen durch wei­ter­füh­ren­de Fort­bil­dun­gen erwei­tern und ver­tie­fen.

Dazu hat die Ima­go Facul­ty ein “Level II Trai­ning” zum Errei­chen des Sta­tus “Advan­ced Ima­go Cli­ni­can” mit meh­re­ren Fort­bil­dungs­kur­se ent­wi­ckelt.

Um das Level II Trai­ning erfolg­reich zu absol­vie­ren und als “Advan­ced Ima­go Cli­ni­can” zer­ti­fi­ziert zu wer­den, sind vier Kur­se aus dem fol­gen­den Ange­bot zu absol­vie­ren.

Teil­nah­me­vor­aus­set­zung ist die abge­schlos­se­nes Ima­go Paar­the­ra­pie Aus­bil­dung (Ima­go Basic Cli­ni­cal Trai­ning) (Teil­nah­me am “Level II Trai­ning” auch in der Zer­ti­fi­zie­rungs­pha­se nach dem Trai­ning mög­lich).

Advanced Clinical Kurs 1

Advanced 1 biBRILLIANT AT THE BASICS

Theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Exzel­lenz in der eige­nen Ima­go Pra­xis

Die­ses Trai­ning ist als ers­te Erwei­te­rung der Basis­aus­bil­dung kon­zi­piert. Es führt zu dem nächs­ten Kom­pe­tenz­le­vel in der Anwen­dung der Ima­go Paar­the­ra­pie in der eige­nen the­ra­peu­ti­schen Pra­xis.

Auf­bau­end auf dem Ima­go Basic Cli­ni­cal Trai­ning liegt der Schwer­punkt die­ser Wei­ter­bil­dung in der theo­re­ti­schen und metho­di­schen Ver­tie­fung von Inter­ven­ti­ons­tech­ni­ken in der Imago-Paararbeit.

Lern­in­hal­te:
  • Ver­schie­de­nen Dia­log­for­men, struk­tu­riert oder frei, Gren­zen und Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten.
  • Kor­re­la­ti­on zwi­schen Inter­ven­ti­on und Ent­wick­lungs­stu­fe.
    Wel­che Inter­ven­tio­nen sind für wel­che Kon­flikt­the­men nütz­lich und hilf­reich?
  • Psy­cho­dy­na­mi­sche Model­le als theo­re­ti­scher Hin­ter­grund zur Anwen­dung von erfolg­rei­chen “Dou­bling” Inter­ven­tio­nen.
  • Trauma- und kör­per­the­ra­peu­ti­sche Grund­la­gen in der Arbeit mit dem „Focu­sing“.
  • Metho­di­sche und theo­re­ti­sche Grund­la­gen zur Anwen­dung von Sen­tence Stems und Lead­lines.
  • Die Balan­ce zwi­schen Inter­ven­ti­on und Ent­wick­lungs­raum in der Ver­ant­wor­tung des Paa­res.

Die­se und ande­re Lern­in­hal­te ver­mit­teln wir im Rah­men inten­si­ver Selbst­er­fah­rung.

In die­sem Teil inte­grie­ren wir Arbei­ten von Mentzos, Bran­den, Levi­ne, u.a. im Rah­men der Ima­go Paar­the­ra­pie.

Die­ses Trai­ning stei­gert die the­ra­peu­ti­sche Kom­pe­tenz, wie, war­um und mit wel­chem Ziel unter­schied­li­che Inter­ven­tio­nen zu unter­schied­li­chen Zei­ten im Ima­go Pro­zess gesetzt wer­den.

Ter­min: 1.-3.3.18 10–18 Uhr  Sticki-CG
Ort: brehms+ zen­trum, Wien
Kos­ten:
490.-€ + 20% Ust.
bei Buchung meh­re­rer Kur­se
jeweils 10 % Rabatt pro zusätz­lich gebuch­ten Kurs.
Min­dest­teil­neh­mer­zahl 9
Ima­go CEUs: 24
Anmel­de­schluss: 21 Tage vor Kurs­be­ginn
Anmel­dung: Bit­te hier kli­cken

 

Advanced Clinical Kurs 2

Advanced 2 biFROM DESPAIR TO REPAIR:
HELPING COUPLES HEAL AND GROW THROUGH CRISIS

Von der Ver­zweif­lung in die Verbindung- Hei­lung und Wachs­tum aus der Kri­se

In die­sem Kurs geht es um das Ver­tie­fen und Erwei­tern des the­ra­peu­ti­schen Ver­ständ­nis­ses von Ursa­chen, Funk­tio­nen und Nut­zen einer Bezie­hungs­kri­se. Dabei gibt es drei Berei­che, die in der Ima­go Arbeit mit Kri­sen beson­ders foku­siert wer­den:

  • Wel­cher Ursprungs­kon­flikt wie­der­holt sich in der Kri­se und wie zeigt es sich in den Pro­jek­tio­nen, der Angst und den Schutz­me­cha­nis­men des Paa­res.
  • Wie ist Ver­än­de­rung und Ent­wick­lung in die­sem Rah­men mög­lich und was ist not­wen­dig, um einen wirk­li­chen Ver­än­de­rungs­pro­zess zu initi­ie­ren.
  • Wel­che Rol­le spielt dabei die Über­tra­gung und Gegen­über­tra­gung des Therapeuten/der The­ra­peu­ten im Ima­go Pro­zess.
Lern­in­hal­te:
  • Kri­sen als Teil des Lebens­zy­klus von Paar­be­zie­hun­gen.
  • Das Bezie­hungs­pa­ra­dig­ma, Ursa­chen, Mög­lich­kei­ten, Aus­wir­kun­gen in der prak­ti­schen Paar­ar­beit.
  • Wel­che uner­füll­ten Ent­wick­lungs­be­dürf­nis­se sym­bo­li­sie­ren sich in den unter­schied­li­chen For­men einer Kri­se?
  • Mali­gne Bewäl­ti­gungs­stra­te­gi­en, Umgang und Aus­wir­kun­gen in der Ima­go Arbeit.
  • Psy­cho­dy­na­mi­sche und neu­ro­bio­lo­gi­sche Grund­la­gen von Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen, dass Gegen- und Zusam­men­spiel von bewuss­ten Mög­lich­kei­ten und unbe­wuss­ten Loya­li­tä­ten.
  • Mus­ter von Übertragung- und Gegen­über­tra­gungs­me­cha­nis­men, die eige­ne Bio­gra­fie im Spie­gel des Ima­go Pro­zes­ses eines Paa­res.

Die­se und ande­re Lern­in­hal­te ver­mit­teln wir im Rah­men inten­si­ver Selbst­er­fah­rung.

In die­sem Teil inte­grie­ren wir Arbei­ten von Mah­ler, Hel­lin­ger, Mentzos u.a.

 

Ter­min: 8.–10.11.18  Sticki-CG10–18 Uhr
Ort: brehms+ zen­trum, Wien
Kos­ten:
490.-€ + 20% Ust.
bei Buchung meh­re­rer Kur­se
jeweils 10 % Rabatt pro zusätz­lich gebuch­ten Kurs.
Min­dest­teil­neh­mer­zahl 9
Ima­go CEUs: 24
Anmel­de­schluss: 21 Tage vor Kurs­be­ginn
Anmel­dung: Bit­te hier kli­cken

 

Advanced Clinical Kurs 3

Advanced 3 biRECEIVING LOVE

Die Kunst zu ler­nen, Lie­be anzu­neh­men

Wirk­li­che Ver­bin­dung ent­steht nur, wenn ehr­lich aus­ge­drück­te Zuwen­dung auch ange­nom­me­nen und zuge­las­sen wird.

Teil des ursprüng­li­chen Grund­kon­flik­tes ist, dass die Lie­be der Eltern dem Kind gegen­über fast immer, bewusst oder unbe­wusst, bedingt war. Das führ­te dazu, dass die Sym­bo­li­sie­rung des Kon­zepts Lie­be in der inne­ren Reprä­sen­ta­ti­on norm­ge­bun­den wur­de.

Durch die Zurück­wei­sung der natür­li­chen kind­li­chen Hin­wen­dung ent­steht über die Beschä­mung eine zwei­te Ebe­ne des Grund­kon­flikts. Auf der einen Sei­te der Wunsch nach bedin­gungs­lo­ser Annah­me, auf der ande­ren Sei­te die Zurück­wei­sung von Zuwen­dung aus Angst vor einer Wie­der­ho­lung der früh­kind­li­chen Beschä­mung.

Lern­in­hal­te:
  • Affekt­theo­ri­en mit Schwer­punkt auf Ent­ste­hung und Aus­wir­kung der Scham
  • Theo­re­ti­sche Grund­la­gen der Bin­dungs­theo­rie und ihre Aus­wir­kung auf die Paar­be­zie­hung
  • Gene­se und Funk­ti­on des Selbst, die Kon­zep­te „Nar­ziss­mus und Selbst­hass” aus der Sicht der Ima­go­theo­rie
  • Theo­re­ti­sche Grund­la­gen der Men­ta­li­sie­rung
  • Ent­wick­lungs­kon­zep­te der Dif­fe­ren­zie­rung und ihre Anwen­dung in der Ima­go Paar­the­ra­pie
  • Das Modell der „posi­ti­ven Reso­nanz“ und die Umset­zung in der Dia­log­ar­beit.

Die­se und ande­re Lern­in­hal­te ver­mit­teln wir im Rah­men inten­si­ver Selbst­er­fah­rung.

In die­sem Teil inte­grie­ren wir Arbei­ten von Tom­kins, Seid­ler, Bol­by, Gross­mann, Fona­gy, Schnarch, Fred­rick­son u.a. im Rah­men der Ima­go Paar­the­ra­pie.

 

Ter­min: 4.–6.4.19  Sticki-CG10–18 Uhr
Ort: brehms+ zen­trum, Wien
Kos­ten:
490.-€ + 20% Ust.
bei Buchung meh­re­rer Kur­se
jeweils 10 % Rabatt pro zusätz­lich gebuch­ten Kurs.
Min­dest­teil­neh­mer­zahl 9
Ima­go CEUs: 24
Anmel­de­schluss: 21 Tage vor Kurs­be­ginn
Anmel­dung: Bit­te hier kli­cken

 

Advanced Clinical Kurs 4

Advanced 4 biTHE ATTUNED THERAPIST

Zwi­schen the­ra­peu­ti­scher Abgren­zung und Hin­ga­be — eine Grad­wan­de­rung

Kann man „Attu­ne­ment“, also die Fähig­keit sich ein­zu­schwin­gen, mit­zu­schwin­gen mit dem Pro­zess eines Paa­res ler­nen?
Als Ima­go­the­ra­peut und Ima­go­the­ra­peu­tin sind wir in beson­de­rer Wei­se in unse­rer Empa­thie und unse­rem Ein­füh­lungs­ver­mö­gen gefor­dert.
Anders wie in der Ein­zel­the­ra­pie ist der Zwi­schen­raum des Paa­res im Fokus und damit auch die Fähig­keit Empa­thie und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen auf zwei Men­schen und die Dyna­mik bei­der zu kon­zen­trie­ren.

Lern­in­hal­te:
  • Empa­thiefä­hig­keit und “Attu­ne­ment”, die Refle­xi­on die­ser wich­tigs­ten the­ra­peu­ti­schen Werk­zeu­ge in Licht der eige­nen Bio­gra­fie.
  • Schär­fung des Bezie­hungs­blicks, von der Dya­de zur Tria­de und von dort wie­der in den Bezie­hungs­raum des Paa­res.
  • Hyp­no­the­ra­peu­ti­sche Tech­ni­ken, mit denen ein zwei­ter „Bewusst­seins­raum“ eröff­net wer­den kann.
  • Die Balan­ce im Drei­eck von Ver­tie­fungs­tech­ni­ken, Reso­nanz und Ent­wick­lungs­stu­fe.
  • Dia­log, Zen, Medi­ta­ti­on, das Abso­lu­te im Moment!

Die­se und ande­re Lern­in­hal­te ver­mit­teln wir im Rah­men inten­si­ver Selbst­er­fah­rung.

In die­sem Teil inte­grie­ren wir Arbei­ten von Erick­son, Grie­ser, Dam­masch, Joko Beck u.a. im Rah­men der Ima­go Paar­the­ra­pie.

 

Ter­min: Sticki-CG 3.–5.10.19 10–18 Uhr
Ort: brehms+ zen­trum, Wien
Kos­ten:
490.-€ + 20% Ust.
bei Buchung meh­re­rer Kur­se
jeweils 10 % Rabatt pro zusätz­lich gebuch­ten Kurs.
Min­dest­teil­neh­mer­zahl 9
Ima­go CEUs: 24
Anmel­de­schluss: 21 Tage vor Kurs­be­ginn
Anmel­dung: Bit­te hier kli­cken

 

Imago Charakter Growth Training

Ein drei­tä­gi­ges Advanced-Training für zer­ti­fi­zier­te Ima­go­the­ra­peu­ten und Ima­go Faci­li­ta­tor und deren Part­ner. IRI Advan­ced Kurs 504

Die­ses Trai­ning ver­tieft das prak­ti­sche und theo­re­ti­sche Ver­ständ­nis über die Ent­ste­hung und Funk­ti­on von Über­le­bens­mus­tern. Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten, ursprüng­lich unbe­wuss­te Anpas­sungs­leis­tun­gen an die Her­kunfts­fa­mi­lie, bestim­men die eige­ne Wahr­neh­mung, die sich dar­aus erge­ben­den Hand­lun­gen und so die Wahr­neh­mung der Welt.

Aus dem Tal­mud stammt der Satz: “Wir sehen die Welt nicht wie sie ist, wir sehen Sie wie wir sind”. Doch solan­ge wir nicht wahr­neh­men was wirk­lich ist kön­nen wir auch nicht in Ver­bin­dung sein und leben in der Illu­si­on sym­bio­ti­scher Ver­bun­den­heit, ohne zu bemer­ken, dass wir allei­ne und getrennt in unse­rer eige­nen Welt leben.

Die­ses tief gehen­de Trai­ning beschäf­tigt sich mit den Schutz­mus­tern der eige­nen Pro­jek­tio­nen und und macht bewusst, wie dadurch die eige­ne Wahr­neh­mung und somit auch und das eige­ne Ver­hal­ten beein­flusst wird.

Der Schwer­punkt liegt in der Selbst­er­fah­rung, in der Bewusst­wer­dung der eige­nen Pro­jek­ti­on und der schritt­wei­sen Inte­gra­ti­on exter­na­li­sie­rer Selbst­an­tei­le.

Ter­min: dem­nächst    Sticki-CG
Ort:  brehms+ zen­trum, Wien
Kos­ten:
   490.- Euro + 20% Ust.
bei Buchung meh­re­rer Kur­se
jeweils 10 % Rabatt pro zusätz­lich gebuch­ten Kurs.
Min­dest­teil­neh­mer­zahl 9
Anmel­de­schluss: 14 Tage vor Kurs­be­ginn
Anmel­dung: Bit­te hier kli­cken

 

Imago Single Training

Imago-Singel-Training
Ein 5 Tages Advanced-Training für zer­tifizier­te Ima­go­the­ra­peu­tIn­nen

Das Ima­go Sin­gle Cli­ni­cal Trai­ning wur­de kon­zi­piert, um das Ima­go­kon­zept in einer Sin­gles­grup­pe anzu­wen­den. um mit ver­schie­de­nen Metho­den die Teil­neh­me­rIn­nen dabei zu beglei­ten, einen eige­nen ver­ant­wor­tungs­vol­len Weg zu einer bewuss­ten Bezie­hung zu fin­den.

Die­ses spe­zi­el­le Trai­ning wur­de ent­wi­ckelt, um Ima­go­paar­the­ra­peu­tIn­nen dar­in zu unter­stüt­zen, Ein­zel­kli­en­ten ohne Part­ner auf eine fes­te Part­ner­schaft vor­zu­be­rei­ten.

Ter­min: Dem­nächst Sticki-CG
Ort: brehms+ zen­trum, Wien
Kos­ten:
800.- Euro
bei Buchung meh­re­rer Kur­se
jeweils 10 % Rabatt pro zusätz­lich gebuch­ten Kurs.
Min­dest­teil­neh­mer­zahl 9
Anmel­de­schluss:  21 Tage vor Kurs­be­ginn
Anmel­dung: Bit­te hier kli­cken

 

Update Imago Professional Facilitator

Update_IPF

Update Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor
für Ima­go Cli­ni­cal The­ra­peu­tIn­nen

Das “Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor” Trai­ning erwei­tert Ima­go­theo­rie und Metho­den, um die­se in den unter­schied­lichs­ten Berei­chen von Trai­ning und Coa­ching anzu­wen­den. Neue theo­re­ti­sche und metho­di­sche Ansät­ze zei­gen, wie mit Ima­go in der Arbeit mit Ein­zel­nen, Fami­li­en und Orga­ni­sa­tio­nen außer­halb des the­ra­peu­ti­schen Berei­ches erfolg­reich gear­bei­tet wer­den kann.

Hier ein PDF mit den Inhal­ten des Trai­nings.

Das “Update” Ist für Ima­go­the­ra­peu­ten und The­ra­peu­tin­nen gedacht, die ger­ne ihre Arbeits­mög­lich­kei­ten im pro­fes­sio­nel­len Kon­text erwei­tern möch­ten. In zwei­mal drei Tagen ver­mit­teln und trai­nie­ren wir die­se neu­en Inhal­te und Metho­den.

Teil­nah­me nur an bei­den Tei­len mög­lich.

Ter­min:
Teil 1: dem­nächst
Teil 2: dem­nächstSticki-CG
Ort: brehms+ zen­trum, Wien
Kos­ten:
1600.- Euro
bei Buchung meh­re­rer Kur­se
jeweils 10 % Rabatt pro zusätz­lich gebuch­ten Kurs.
Min­dest­teil­neh­mer­zahl 8
Anmel­de­schluss: 21 Tage vor Kurs­be­ginn
Anmel­dung: Bit­te hier kli­cken

 

ANMELDUNG
Ima­go
Level II Trai­ning

in brehms zen­trum
Staud­gas­se 7, 1180 Wien

Fel­der mit * bit­te alle aus­fül­len.

Bei Buchung meh­re­rer Kur­se jeweils 10 % Rabatt pro zusätz­lich gebuch­ten Kurs.