Diplom Lebens- und Sozialberatung inkl. “Imago Professional Facilitator”

Diplom Lebens- und Sozialberatung- Imago Professional Facilitator

checksmall0Sie möch­ten Men­schen pro­fes­sio­nell bera­ten und beglei­ten?

checksmall0Sie kön­nen sich gut in ande­re ein­füh­len?

checksmall0Begeg­nung und Aus­tausch mit ande­ren Men­schen machen Ihnen Freu­de?

checksmall0Sie sind an Neu­em inter­es­siert und möch­ten mehr über sich und die Welt erfah­ren?

Unse­rer Aus­bil­dung zum/zur diplo­mier­ten Lebens- und Sozi­al­be­ra­te­rIn gibt Ihnen die Chan­ce, Ihre Krea­ti­vi­tät und Kom­pe­tenz in die­sen Berei­chen zu ent­wi­ckeln. Dafür haben wir eine pro­fes­sio­nel­le und ein­zig­ar­ti­ge Berufs­aus­bil­dung auf Basis der Ima­go­theo­rie ent­wi­ckelt.

plusWKO zer­ti­fi­zier­ter Lehr­gang
Unse­re Aus­bil­dung ist von der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich zer­ti­fi­ziert. Mit dem erfolg­rei­chen Abschluss der Aus­bil­dung erhal­ten Sie Ihre fach­li­che Qua­li­fi­zie­rung für den Gewer­be­schein der Lebens- und Sozi­al­be­ra­tung.

plusQua­li­fi­zier­te und Ima­go zer­ti­fi­zier­te Trai­ne­rIn­nen
Eine wei­te­re Beson­der­heit unse­res Trai­nings ist, dass alle Inhal­te aus­schließ­lich durch zer­ti­fi­zier­te Ima­go The­ra­peu­ten­In­nen und Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor auf Basis der Ima­go­theo­rie, Metho­den und Grund­hal­tung ver­mit­telt wer­den.

plusIma­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor Trai­ning inklu­diert
Zusätz­lich haben Sie die Mög­lich­keit, im Rah­men die­ser Aus­bil­dung Ihre Zer­ti­fi­zie­rung als Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor zu absol­vie­ren. Als Mit­glie­der der inter­na­tio­na­len Ima­go Facul­ty sind wir die ein­zi­gen Anbie­ter, bei denen die­se Kom­bi­na­ti­on mög­lich ist.

Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor — Was ist das?

Das “Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor” Trai­ning wur­de von uns ent­wi­ckelt, um Metho­den und Theo­ri­en von Ima­go auch in Berufs­fel­dern außer­halb von Psy­cho­the­ra­pie oder Psy­cho­lo­gie zu ver­wen­den.

Seit 2010 wird die­ses Trai­ning auch von Ima­go Rela­ti­ons­hip Inter­na­tio­nal (IRI) welt­weit ange­bo­ten und zer­ti­fi­ziert. Wir bie­ten den Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor in Kom­bi­na­ti­on mit der Aus­bil­dung zum/zur Lebens- und Sozi­al­be­ra­te­rIn an.

Das Trai­ning ist für Coa­ching, Medi­zin, Schu­le, Trai­ning, Sozi­al­ar­beit, Wirt­schaft, Fami­li­en­be­ra­tung etc. geeig­net. Ziel ist, die Ima­go­me­tho­de in Berei­chen anzu­wen­den, bei denen es um die Wei­ter­ent­wick­lung von Men­schen geht.

Dafür ver­mit­teln wir spe­zi­el­le Kennt­nis­se und Werk­zeu­ge, um Ima­go in der Arbeit mit Ein­zel­nen, Dya­den, Fami­li­en, Grup­pen und Orga­ni­sa­tio­nen anzu­wen­den.

Förderungen

Imago Professional Facilitator FörderungenMög­li­cher­wei­se wird Ihre Teil­nah­me an die­sem Trai­ning geför­dert.

ÖCERT und Wien­CERT: Wir sind eine nach dem Qua­li­täts­rah­men für die Erwach­se­nen­bil­dung in Öster­reich aner­kann­te und zer­ti­fi­zier­te Bil­dungs­ein­rich­tung.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über För­de­run­gen fin­den Sie unter http://www.kursfoerderung.at/

LSB Info

Zulassungsvoraussetzungen

  • Min­dest­al­ter 25 Jah­re
  • Matu­ra oder ent­spre­chen­des Bil­dungs­ni­veau oder abge­schlos­se­ne Berufs­aus­bil­dung mit Berufs­er­fah­rung
  • Teil­nah­me an einem Auf­nah­me­ge­spräch und wenn mög­lich der Besuch einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung
  • 100 Stun­den absol­vier­te Selbst­er­fah­rung
  • Besuch eines Ima­go Paar- oder Sin­gle-Work­shops bei einem zer­ti­fi­zier­ten Ima­go­work­shop Pre­sen­ter
  • Zwei Refe­renz­schrei­ben (nur für Zer­ti­fi­zie­rung zum IPF)

Schlie­ßen

 

Umfang der Ausbildung

  • 5 Semes­ter, 674 Stun­den
  • 23 Semi­na­re an Wochen­en­den
  • IPF vier Block­se­mi­na­re zu je vier Tagen
  • 90 Stun­den Grup­pen­su­per­vi­si­on (Abend­ver­an­stal­tun­gen, wochen­tags)

zusätz­lich

  • Peer­grup­pen 100 Std. (Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on)
  • Prak­ti­kum — aus­bil­dungs­be­glei­tend 200 Std. (Extern, Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on)
  • Pro­to­kol­lier­te Bera­tungs­ge­sprä­che 100 Std. (Extern, Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on)
  • wei­te­re 250 Stun­den nach den Kri­te­ri­en der LSB Ver­ord­nung (als Teil der für den Gewer­be­schein erfor­der­li­chen 750 Stun­den Pra­xis, extern, Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on)
  • 10 Stun­den Ein­zel­su­per­vi­si­on (Extern, Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on, nicht in den Aus­bil­dungs­kos­ten ent­hal­ten)
  • 30 Stun­den Ein­zel­selbst­er­fah­rung bei einem zer­ti­fi­zier­ten Ima­go­the­ra­peu­ten (Extern, Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on, nicht in den Aus­bil­dungs­kos­ten ent­hal­ten)

Schlie­ßen

  

Abschlussvoraussetzungen

Diplom Lebens- und Sozialberatung (Diplom)
  • Nach­weis der Absol­vie­rung der erfor­der­li­chen Stun­den­zahl laut Aus­schrei­bung (sie­he oben)
  • Erfolg­rei­cher Abschluss der Leis­tungs­nach­wei­se wäh­rend des Trai­nings in Recht (münd­lich) und Kri­sen­in­ter­ven­ti­on (schrift­lich)
  • Diplom­ar­beit am Ende der Aus­bil­dung im Umfang von 25–30 Sei­ten
Imago Professional Facilitator
  • Voll­stän­di­ge Teil­nah­me an allen vier Tei­len
  • Erstel­len und Zei­gen von zwei Video­auf­nah­men der eige­nen Arbeit
  • Erstel­len einer Pro­jekt­ar­beit
  • 2 schrift­li­che Refle­xio­nen über die per­sön­li­che und beruf­li­che Ent­wick­lung,
  • Zer­ti­fi­zie­rungs­vi­deo: Auf­zeich­nung und Eva­lu­ie­rung der Anwen­dung einer Ima­go­me­tho­de im Rah­men der Pro­jekt­ar­beit

Schlie­ßen

 

Verschiedenes

Lehrgangszeiten:

Die Aus­bil­dung ist so orga­ni­siert, dass sie berufs­be­glei­tend absol­viert wer­den kann. Die Unter­richts­ein­hei­ten fin­den in Wochen­end­se­mi­na­ren, Block­se­mi­na­ren (IPF), Abend­ver­an­stal­tun­gen wochen­tags (Grup­pen-Super­vi­si­on) statt, jeweils nach Vor­ga­be des Aus­bil­dungs­plans.

Die Peer­grup­pen­ar­beit, das Prak­ti­kum, die Bera­tungs­ge­sprä­che sowie die extern zu erbrin­gen­den Stun­den orga­ni­sie­ren Sie sich in eige­ner Zeit­ein­tei­lung inner­halb der fünf Semes­ter.

Veranstaltungsorte:

Alle Wochen­end­se­mi­na­re und Grup­pen­su­per­vi­si­ons­ver­an­stal­tun­gen fin­den in Wien statt.

Änderungen im Kursprogramm:

brehms+ bil­dung OG behält sich als Ver­an­stal­ter das Recht vor, Ände­run­gen inhalt­li­cher Art und bei der Semi­nar­or­ga­ni­sa­ti­on infol­ge von ver­än­der­ten Rah­men­be­din­gun­gen, Geset­zen etc. vor­zu­neh­men. Die Teil­neh­me­rIn­nen wer­den dar­über recht­zei­tig infor­miert.

Mindestteilnehmerzahl: 10

Schlie­ßen

 

FAQ

Ant­wor­ten auf Fra­gen, die immer wie­der gestellt wer­den. Soll­ten Sie hier nicht fin­den, was Sie suchen, schi­cken Sie uns bit­te hier Ihre Fra­ge.


Anmel­dung

Bis wann kann ich mich spä­tes­tens anmel­den?

Sie kön­nen sich bis spä­tes­tens einen Monat vor Aus­bil­dungs­be­ginn anmel­den, vor­aus­ge­setzt es gibt noch freie Plät­ze. Falls es Rest­plät­ze gibt, ist auch eine spä­te­re Anmel­dung mög­lich.

Wenn Sie in den Mona­ten vor Trai­nings­be­ginn noch Zeit brau­chen (z.B. bis zur Bewil­li­gung einer finan­zi­el­len För­de­rung), sich aber den­noch einen Platz sichern möch­ten, kön­nen wir Sie vor­ab unver­bind­lich auf die Teil­neh­me­rIn­nen­lis­te set­zen und Sie recht­zei­tig anru­fen, bevor der letz­te Platz ver­ge­ben wird. Kon­tak­tie­ren Sie uns unter +43 1 9426152.

Kann der Ima­go Work­shop auch nach Aus­bil­dungs­be­ginn besucht wer­den? Wenn ja, unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen?

Grund­sätz­lich nicht. Kon­tak­tie­ren Sie uns jedoch unter +43 1 9426152, um Ihre per­sön­li­che Situa­ti­on mit uns zu bespre­chen. Mit aus­rei­chen­der Ima­go-The­ra­pie­er­fah­rung ist eine Teil­nah­me mög­lich, wenn der Ima­go Work­shop inner­halb der ers­ten Hälf­te des 1. Semes­ters (LSB) bzw. bis zum 2. Block (IPF) nach­ge­holt wird.

Wie lan­ge darf die Teil­nah­me am Ima­go Work­shop zurück­lie­gen?

Die Teil­nah­me am Ima­go Work­shop muss inner­halb der letz­ten 4 Jah­re (Stich­tag: Trai­nings­be­ginn) erfolgt sein. In Aus­nah­me­fäl­len (wenn Sie danach inten­siv mit Ima­go z.B. im Rah­men unse­rer monat­li­chen Bezie­hungs­räu­me gear­bei­tet haben) ver­län­gert sich die­se Frist.

(LSB) Wer­den Tei­le frü­he­rer Aus­bil­dun­gen ange­rech­net, z.B. das psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Pro­pä­deu­ti­kum?

Da es unser Ziel ist, freud­vol­les Ler­nen in einem siche­ren Grup­pen­dy­na­mik-Umfeld anzu­bie­ten, bie­ten wir die Aus­bil­dung zur Diplom Lebens- und Sozi­al­be­ra­te­rIn nur in einer geschlos­se­nen Grup­pe an. Es ist daher nicht mög­lich, ande­re Aus­bil­dun­gen anzu­rech­nen bzw. nur Tei­le der Aus­bil­dung zu besu­chen


Selbst­er­fah­rung

Was wird als Selbst­er­fah­rung ange­rech­net? Ich habe even­tu­ell nicht genug Selbst­er­fah­rung. Kann ich trotz­dem bei der nächs­ten Aus­bil­dung mit­ma­chen?

Unter Selbst­er­fah­rung ver­ste­hen wir The­ra­pi­en, Coa­chings, Semi­na­re, Kur­se, Grund- und Wei­ter­bil­dun­gen, in denen Sie sich per­sön­lich mit Ihren eige­nen Per­sön­lich­keits­the­men aktiv aus­ein­an­der set­zen.

Wenn Sie nicht sicher sind, wel­che Ver­an­stal­tun­gen in Ihrem bis­he­ri­gen Lebens­weg als Selbst­er­fah­rung gel­ten, mai­len Sie uns bit­te eine Excel Auf­stel­lung mit fol­gen­dem Inhalt: Datum/Zeitraum der Therapie/Seminar, Inhalt, Anzahl der Ein­hei­ten oder Stun­den und Name des Ver­an­stal­ters.

Wir infor­mie­ren Sie danach, was als Selbst­er­fah­rung akzep­tiert wird. Falls Sie nicht genug Selbst­er­fah­rung haben, kön­nen Sie die­se wäh­rend des Trai­nings bis spä­tes­tens zum vier­ten Trai­nings­block nach­ho­len. Wir bera­ten Sie indi­vi­du­ell ger­ne wo Sie Selbst­er­fah­rungs­stun­den absol­vie­ren kön­nen, die Ihren finan­zi­el­len Rah­men­be­din­gun­gen ent­spre­chen.

Ich habe kaum Selbst­er­fah­rung und 100 Stun­den kurz­fris­tig nach­zu­ho­len, kann ich mir finan­zi­ell nicht leis­ten.

Die per­sön­li­che Selbst­er­fah­rung und -ent­wick­lung ist in Ihrem eige­nen Inter­es­se ein wich­ti­ger Aspekt, damit Sie nach der Aus­bil­dung erfolg­reich und ziel­be­wusst als Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor bzw. als Diplom Lebens- und Sozi­al­be­ra­te­rIn arbei­ten kön­nen.

Soll­ten Sie bei Aus­bil­dungs­be­ginn 100 Stun­den noch nicht vor­wei­sen kön­nen, müs­sen Sie die­se bis spä­tes­tens zum vier­ten Block des Trai­nings nach­ho­len. Kon­tak­tie­ren Sie uns (Tel. +43 1 9426152), falls Sie Hil­fe bei der Aus­wahl von Selbst­er­fah­rungs­an­ge­bo­ten brau­chen oder wenn Sie finan­zi­ell güns­ti­ge­re Ange­bo­te für Selbst­er­fah­rungs­sit­zun­gen suchen. Wir emp­feh­len Ihnen ger­ne Bera­te­rIn­nen mit Son­der­kon­di­tio­nen aus unse­rem Ima­go Netz­werk.

(IPF) Kann die beglei­ten­de Selbst­er­fah­rung in Form von min­des­tens 10 Sit­zun­gen Ein­zel­re­fle­xi­on wäh­rend des Trai­nings nur bei einer zer­ti­fi­zier­ten Ima­go Paar­the­ra­peu­tIn absol­viert wer­den?

Teil­neh­me­rIn­nen des Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor Trai­nings kön­nen die beglei­ten­de Selbst­er­fah­rung bei einem/einer zer­ti­fi­zier­ten Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor mit LSB Abschluss absol­vie­ren (LSB Abschluss kann bei uns oder woan­ders gemacht wor­den sein) und wenn es sich um eine Ein­zel­the­ra­pie han­delt.

Möch­ten Teil­neh­me­rIn­nen des Ima­go Pro­fes­sio­nal Faci­li­ta­tor Trai­nings eine Paar­the­ra­pie als beglei­ten­de Selbst­er­fah­rung absol­vie­ren, ist die­se nur bei einer zer­ti­fi­zier­ten Ima­go The­ra­peu­tIn mög­lich.

 
Info­abend

Wann fin­det der nächs­te Infor­ma­ti­ons­abend zu den Aus­bil­dun­gen statt?

Die aktu­el­len Ter­mi­ne fin­den Sie in der Rubrik „Trai­nings“ auf unse­rer Web­site www.brehmsbildung.eu

Ist die Teil­nah­me am IPF/LSB Infor­ma­ti­ons­abend ver­pflich­tend, um an der Aus­bil­dung teil­neh­men zu kön­nen?

Der Aus­bil­dungs­in­for­ma­ti­ons­abend gibt Ihnen einen guten Über­blick über die Aus­bil­dung und die Mög­lich­keit, uns per­sön­lich ken­nen zu ler­nen und Ihre per­sön­li­chen Fra­gen direkt mit uns zu bespre­chen.

Eine Teil­nah­me an die­ser Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung ist nicht ver­pflich­tend für die Anmel­dung zum Kurs. Spre­chen Sie (+43 1 9426152) oder sky­pen sie mit uns, falls Sie nicht per­sön­lich zum Infor­ma­ti­ons­abend nach Wien kom­men kön­nen. Wir bera­ten Sie jeder­zeit ger­ne.

 
Zeit­auf­wand

Ich arbei­te Voll­zeit und habe Kin­der. Mit wel­chem Zeit­auf­wand muss ich rech­nen (Semi­na­re, Peer­grup­pen, Prak­ti­kum etc)?

Zeit­auf­wand LSB: Ca. 4 — 5 Wochen­end-Semi­na­re pro Semes­ter und 4 — 5 monat­li­che Grup­pen­su­per­vi­sio­nen pro Semes­ter (jeweils 1 Abend pro Monat). Zeit­auf­wand IPF: vier­mal 4-Tages Modu­le über einen Zeit­raum von ca. 10 — 12 Mona­te.

Ist es rea­lis­tisch die Aus­bil­dung berufs­be­glei­tend wirk­lich in 5 Semes­ter (2,5 Jah­ren) abschlie­ßen zu kön­nen?

Die Aus­bil­dung ist so kon­zi­piert, dass Sie inner­halb von 5 Semes­tern abge­schlos­sen wer­den kann.

Wie vie­le Fehl­stun­den sind bei der LSB Aus­bil­dung erlaubt?

Bei den 23 Wochen­end- Semi­na­ren sind ins­ge­samt maxi­mal 50 Fehl­stun­den mög­lich. Bei den monat­li­chen Grup­pen-Super­vi­sio­nen (wel­che ab dem 2. Semes­ter statt­fin­den) sind Fehl­stun­den nicht mög­lich, müs­sen daher kos­ten­pflich­tig nach­ge­holt wer­den. Es besteht die Mög­lich­keit feh­len­de Super­vi­si­ons­stun­den am Ende der Aus­bil­dung in der Grup­pe in Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on nach­zu­ho­len, um die Kos­ten mög­lichst gering zu hal­ten.

Wie vie­le Fehl­stun­den sind bei der IPF Aus­bil­dung erlaubt?

Bei den vier­mal 4-Tages Blö­cken der IPF Aus­bil­dung sind kei­ne Fehl­stun­den mög­lich. Bei den vier­mal 4 Tages Blö­cken der IPF Aus­bil­dung sind kei­ne Fehl­stun­den mög­lich. Wenn Sie aus wich­ti­gen Grün­den (z.B. Krank­heit oder Todes­fall) in einem Block feh­len, kön­nen Sie die­sen aber ger­ne im dar­auf­fol­gen­den Lehr­gang um 490,00 Euro nach­ho­len.

 
Kosten/Storno

(LSB) Mit wel­chen Kos­ten muss ich zusätz­lich zu den Gesamt­kos­ten 9400€ für Selbst­er­fah­rung, Peer­grup­pen, Prak­ti­kum etc. rech­nen?

Neben den Gesamt­kos­ten fal­len beim LSB Kos­ten für 10 Stun­den Ein­zel­su­per­vi­si­on und 30 Stun­den Ein­zel­selbst­er­fah­rung bei einer zer­ti­fi­zier­ten Ima­go­the­ra­peu­tIn an. Die Kos­ten betra­gen je nach The­ra­peu­tIn zwi­schen 50€ und 150€ pro Sit­zung. Für die Peer­grup­pen, das Prak­ti­kum und die Pra­xis fal­len nor­ma­ler­wei­se kei­ne Kos­ten an.

(IPF) Mit wel­chen Kos­ten muss ich zusätz­lich zu den Gesamt­kos­ten 3900€ für Selbst­er­fah­rung rech­nen?

Neben den Gesamt­kos­ten fal­len beim IPF Kos­ten für Selbst­er­fah­rung in Form von min­des­tens 10 Sit­zun­gen Ein­zel­re­fle­xi­on bei einem zer­ti­fi­zier­ten Ima­go Paar­the­ra­peu­ten oder LSB- Faci­li­ta­tor (auch als Paar­sit­zun­gen mög­lich) wäh­rend des Trai­nings an. Abschluss der letz­ten Sit­zung muss vor Beginn des Moduls 4 sein. Nach dem Trai­ning sind min­des­tens 6 wei­te­re Sit­zun­gen Ein­zel­su­per­vi­si­on bei einem/er zer­ti­fi­zier­ten Ima­go­super­vi­so­rIn  zu absol­vie­ren.

Wie sind die Stor­no­be­din­gun­gen vor Aus­bil­dungs­be­ginn?

Unse­re Anmel­de- und Stor­no­be­din­gun­gen fin­den Sie im jewei­li­gen Anmel­de­for­mu­lar in unse­ren AGBs.

Wie sind die Stor­no­be­din­gun­gen vor Aus­bil­dungs­en­de, wenn ich wäh­rend der Aus­bil­dung schwer erkran­ke oder die Aus­bil­dung aus finan­zi­el­len Grün­den abbre­chen muss?

Wenn Sie wäh­rend der Aus­bil­dung abbre­chen, wird die gesam­te rest­li­che Kurs­ge­bühr fäl­lig. Wir wer­den jedoch eine ent­spre­chen­de Raten­zah­lungs­lö­sung auf dem Kulanz­weg je nach Ihrer indi­vi­du­el­len Situa­ti­on anbie­ten

 
Ort/TeilnehmerInnen

Wie vie­le Teil­neh­me­rIn­nen wer­den an dem Trai­ning teil­neh­men?

Die maxi­ma­le Teil­neh­me­rIn­nen­an­zahl des IPF beträgt 22 Per­so­nen, des LSB 20 Per­so­nen.

Gibt es eine Min­dest­teil­neh­me­rIn­nen­an­zahl?

Die mini­ma­le Teil­neh­me­rIn­nen­an­zahl beträgt bei bei­den Trai­nings 10 Per­so­nen.

Wo fin­den die Semi­na­re statt? Ich lebe nicht in Wien. Ist es den­noch mög­lich, an der Aus­bil­dung teil­zu­neh­men?

Sämt­li­che Semi­na­re und monat­li­che Grup­pen­su­per­vi­si­ons­aben­de der LSB-Aus­bil­dung und alle vier Modu­le des IPF Trai­nings fin­den in unse­rem Semi­nar­zen­trum im 18. Bezirk in Wien statt. Selbst­ver­ständ­lich ist eine Teil­nah­me auch mög­lich, wenn Sie in einem der Bun­des­län­der außer­halb Wiens wohn­haft sind.


Schlie­ßen

Trainingsbroschüre als PDF

Lebens und Sozialberatung - Imago Professional FacilitatorHier kön­nen Sie die aus­führ­li­che Trai­nings­bro­schü­re als PDF down­loa­den.

Dar­in fin­den Sie alle Infor­ma­tio­nen über Inhalt und Ablauf der Wei­ter­bil­dung sowie die genau­en Vor­aus­set­zun­gen, um dar­an teil­zu­neh­men.

Wenn Sie uns per­sön­lich ken­nen­ler­nen möch­ten oder wei­te­re Fra­gen haben, kön­nen Sie ger­ne zu unse­rem nächs­ten Infor­ma­ti­ons­abend kom­men. (Sie­he rechts bzw. unten).

Wenn Sie uns schrei­ben oder anru­fen möch­ten, kli­cken Sie bit­te hier.

Kos­ten und Anmeldung

Ausbildung zum/zur Diplom-Lebens- und SozialberaterIn inkl. “Imago Professional Facilitator”

Ort:
Wien, brehms zen­trum

Kos­ten LSB inkl. IPF:
Gesamt­kos­ten 9400.- €, zahl­bar in 6 Teil­be­trä­gen
Teil­zah­lung 1: 900.- € bei der Anmel­dung, 5 mal die Semes­ter­ge­bühr von 1700.- €

Anmel­dung:
Für die Anmel­dung zum Lehr­gang benö­ti­gen wir fol­gen­de Unter­la­gen:

  • aus­ge­füll­tes und unter­schrie­be­nes Anmel­de­for­mu­lar
  • einen tabel­la­ri­schen Lebens­lauf mit Foto
  • eine kur­ze Beschrei­bung Ihrer Moti­va­ti­on für die Aus­bil­dung (1 A4 Sei­te)
  • Nach­wei­se über abge­schlos­se­ne Berufs­aus­bil­dung / Titel­nach­wei­se
  • Nach­wei­se über 100 Stun­den absol­vier­te Selbst­er­fah­rung
  • Nach­weis über die Teil­nah­me an einem Ima­go Sin­gle- oder Paar­work­shops
  • Zwei Refe­renz­schrei­ben (nur für Zer­ti­fi­zie­rung zum IPF)
  • Ein­zah­lungs­nach­weis des Teil­be­trags 1

Down­load Anmel­de­for­mu­lar LSB

Anmel­dun­gen mit allen erfor­der­li­chen Unter­la­gen bit­te per Post an:
brehms+ bil­dung OG, Staud­gas­se 7, 1180 Wien

nach oben